Spirituelle Führer

jesus ensinando


Spirituelle Führer werden nie müde, uns zu inspirieren und zu helfen.

Nie verlassen sie ihre Schüler oder unterlassen sie wohltätige Handlungen an ihrer Seite.

Gerne benützen sie kleine Anlässe, um glückliche Ideen einzuflössen für gute Taten.

Als Wächter sind sie Stütze in Situationen der Schwäche, machen sie Mut, wenn die Angst aufkommt und geben sie Kraft in Augenblicken der Niedergeschlagenheit.

Weder stimulieren sie zu unvernünftigem Tun, noch reizen sie zu Eitelkeit oder  giftigem Stolz.

Diskret gehen sie zuweilen unbemerkt vorbei, bleiben jedoch stets ihres Schützlings gewärtig.

Grosszügig, lassen sie es niemals an Disziplin und Energie fehlen.

Liebenswürdig machen sie uns auf  Irrtum aufmerksam und ermahnen sie sanft, aber bestimmt.

Barmherzig und ausdauernd sind sie bis zur Erschöpfung, die sie nicht spüren, weil sich ihre Kräfte in der nie versiegenden Liebe Gottes andauernd erneuern.

Sie übernehmen den Stützungsauftrag noch bevor ihr Mündel die körperliche Erfahrung antritt und betrachten ihn auch nicht als abgeschlossen, wenn die körperlichen Bande reissen.

Sie passen die Techniken des Beistands den Gelegenheiten und Bedürfnissen an.

Sie wiederholen die Lehre zu lieben und zu schützen tausendmal in immer neuen Tonarten und stets freundlich.

Nie verzweifeln sie, noch verharren sie in Duldung.

Sie sind wahre geistige Führer der menschlichen Geschöpfe.

Niemanden gibt es auf Erden, der ohne ihren im Namen Gottes gewährten Schutz wäre.

Es sind schützende Engel, emsig und edel, die auf die Menschen einwirken. Sie beruhigen und beschirmen und bewahren vor Unvollkommenheiten, die sich ihrem Wesen eingewöhnen und ihnen zur Reinigung neue Inkarnationen bescheren könnten.
Auch wenn sie zurückgewiesen und schlecht behandelt werden, lieben sie ihre widerspenstigen Schützlinge nicht weniger; nein, sie lieben sie noch mehr und bieten ihnen verschiedene Gelegenheit, in ihnen durch die Gnade des Leidens ein Gefühl für die höhere Wirklichkeit zu erwecken.

Darum wissend, dass der Schmerz, ausser der Liebe, die wirkungsvollste Methode ist, teilen sie ihn zu, vertrauend, dass der Stichel des Edelsteinschleifers das Wunder schafft, die Gräte abzufeilen und so den kostbaren Edelstein herauszulösen, d.h. den Geist, der in den Schlacken des Unwissens und der Verderbtheit eingeschlafen ist.

Wenn du danach strebst, die Sterne zu erreichen, in die Weite zu fliegen, die grenzenlose Liebe erahnend zu erleben, werde innerlich still und höre auf deine selbstlosen geistigen Führer, die schon lange auf deinen Entschluss, wahre Glückseligkeit zu erlangen, warten und bereit sind, dich den sanften Händen der Engel zu übergeben.

aus Momente des Mutes
Divaldo Franco /Joanna de Ângelis (Geistwesen )